Datenschutz: Anforderungen an Unternehmen und Vereine? Ein Seminar zusammen mit den Berliner Wirtschaftsgesprächen am 11.12.2013

Gepostet von am 23. Okt 2013 in Allgemein, News | Keine Kommentare

Datenschutz: Anforderungen an Unternehmen und Vereine? Ein Seminar zusammen mit den Berliner Wirtschaftsgesprächen am 11.12.2013

Wegen der großen Nachfrage bei der letzten Veranstaltung und der Aktualität des Themas biete ich – in Kooperation mit den Berliner Wirtschaftsgesprächen – ein ganztätiges Seminar zum Datenschutz an:

Brennpunkt Datenschutz:

Welche Anforderungen müssen Unternehmen und Vereine beachten?

Mittwoch, 11.12.2013 – Beginn: 09:00; Ende ca. 16:00 Uhr

Berlin Capital Club (Eingang neben dem Hilton-Hotel-Eingang)
Mohrenstraße 30, 10117 Berlin

Veranstalter dieses Seminars sind die Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.

Melden Sie sich daher bei Interesse zu den unten genannten Konditionen bitte unter  http://www.bwg-ev.net/events/info/ruhrb-brennpunkt-datenschutz-welche-anforderungen-muessen-unternehmen-und-vereine-beachten an.

BWG-Seminare

seminar

Brennpunkt Datenschutz: Welche Anforderungen müssen Unternehmen und Vereine beachten?
Beim Thema Datenschutz herrscht allgemein große Unsicherheit. In diesem Seminar werden daher die rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz im Unternehmen, Verband und Verein sowie deren praxiserprobte Umsetzung dargestellt.

Mittwoch, 11.12.2013 09:00

Zur Anmeldung

Ich freue mich Sie dann im Capital Club (Eingang rechts neben dem Hilton-Hotel-Eingang) begrüßen zu dürfen.

Kosten: Für Mitglieder  der BWGS € 190,-, für Nichtmitglieder € 220,- (Teilnehmerzahl: mindestens 8 bis max. 20 Personen)

Dieses Seminar zeigt neben den (wesentlichen) Anforderungen aktuelle Entwicklungen, Chancen und Risiken auf und schlägt eine Brücke zwischen den gesetzlichen Vorgaben und den Erfordernissen im Unternehmens-, Verbands- und Vereinsalltag.

Angesichts der wachsenden Sensibilität der Bevölkerung beim Umgang mit Adress- und Kontodaten oder personenbezogener Daten allgemeiner Art, ist ein sorgfältiger und datenschutzkonformer Umgang mit Daten von Kunden, Mitgliedern und anderen wichtiger denn je. In diesem Seminar werden daher die rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz im Unternehmen, Verband und Verein sowie deren praxiserprobte Umsetzung dargestellt.

Die Seminarinhalte im Überblick:

  • Haftungsrisiken der Verantwortlichen im Unternehmen, Verband und Verein
  • Grundlagen des Datenschutzes
  • Branchenspezifische Besonderheiten des Datenschutzes (z.B. Sozialdaten)
  • Datenschutzbeauftragter – Pflicht zur Bestellung, Rechte, Stellung, Aufgaben und Haftung
  • Beschäftigtendatenschutz – Datenschutz vor, während und nach dem Arbeitsverhältnis
  • Grundzüge der Datensicherheit – Wie verwalten Sie am sichersten Ihre Daten?
  • Allgemeine Beachtung des Datenschutzes bei Werbung, neuen Medien und Social Media
  • Datenschutzkonzepte, Richtlinien, Vorabkontrollen und Schutz vor Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldern (sog. Datenschutz-Compliance)
Ablauf:
09:00 Uhr
Beginn und Vorstellungsrunde
09:15 Uhr

Ordnungsgemäße Geschäftsführung (Compliance)
Überblick über die Risiken der Verantwortlichen im Unternehmen und Verein

  •    Persönliche Haftung der Geschäftsführung
  •    Bußgelder und andere Sanktionen
  •    Mögliche Maßnahmen der Aufsichtsbehörde
  •    Reputations-Management
09:30 Uhr

Grundlagen des Datenschutzes

Überblick über Grundsätze und relevante Gesetze

  • Aufbau, Struktur und Adressaten des Datenschutz-gesetzes
  • Bereichspezifischer Datenschutz am Beispiel des Gesundheitswesen
  • Art der Daten und deren allgemeiner Umgang
  • Einsichts- und Auskunftsrechte der Mitglieder
  • Gesetzliche Informationspflicht bei sog. Datenpannen
  • Praxisbeispiele aus diesem Bereich
10:15 Pause
10:30 Uhr

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

  • Brauchen Sie einen Beauftragten bzw. sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet?
  • Wer darf zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden, wer nicht?
  • Maßnahmen der Behörde bei Nichtbeachtung (Fall Unister)
  • Der Beauftragte als „verlängerter Arm“ der Behörde
  • Was sind seine gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben?
  • Rechte, Pflichten, Stellung und Haftung des Datenschutzbeauftragten
  • Interessante Anwendungsbereiche aus der Praxis

11:15 Pause

11:30 Uhr

Datensicherheit

  • Wie verwalten Sie am sichersten Ihre Mitgliederdaten?
  • Organisatorisch und technische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten
  • Wie sicher muss ich die Daten aufbewahren?
  • Anfoderungen an Sperr- und Löschkonzept
  • Muss ich bestimmte Daten im Unternehmen verschlüsseln?
12:00 Uhr

Besonderheiten des Datenschutzes im Verband und Verein

  • Umgang und Weitergabe von Daten an Nichtmitglieder
  • Was umfasst das Datengeheimnis bzw. auf welches müssen Ihre Mitarbeiter verpflichtet werden?
  • Umgang mit Mitgliederdaten und (anonymen) Spendern
  • Praxisrelevante Probleme beim Outsourcing von Leistungen an externe Dienstleistern (Auftragsdatenverarbeitung)
ca. 13:00 Uhr                  Pause mit Essen
14:30 Uhr

Beschäftigtendatenschutz

  • Datenschutz im Arbeitsverhältnis, Rolle der Personal-abteilung
  • Mitwirkungsrolle des Arbeitnehmervertretung
  • Anforderungen bei der Datenerhebung im Bewerbungsprozess
  • Schutz der Arbeitsnehmerdaten im während und nach dem Arbeitsverhältnis
  • Ausgewählte Probleme „rund um die Personalakte“

15:00 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr

Datenschutz, Werbung, neue Medien und Social Media

  • Veröffentlichung im Internet (Datenschutzerklärung)
  • Speicherung und Weitergabe der Daten an Dritte
  • Werbung und Pressearbeit
15:30 Uhr

Compliance im Datenschutz:

Datenschutzkonzepte, Richtlinien, Vorabkontrollen, Audits und Schutz vor Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldern

Im Anschluss: Diskussion und Verabschiedung der Teilnehmer.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.